Verschwörungsmythen: Von Corona, Reptiloiden und der BRD GmbH

Die aktuelle Krise ist auch eine Krise der Information. Gerade solche Ausnahmesituationen bewirken das Gefühl von Kontrollverlust und Verunsicherung. In solchen Zeiten haben Verschwörungsmythen und sog. alternative Fakten Hochkonjunktur. In den vergangenen Wochen hat sich gezeigt, das sich alte und neue Verschwörungserzählungen rasch verbreiten und zunehmend Aufmerksamkeit und Zulauf erfahren: mal ist der neue Mobilfunkstandard 5G verantwortlich für die Symptome von Covid-19, mal Chemtrails, andere lehnen – schon seit Jahrzehnten – die Existenz von pathogenen Viren und Bakterien ab. Zugleich wissen wir nicht erst seit den brennenden Mobilfunkmasten in Großbritannien – spätestens die Anschläge in Halle und Hanau haben das ins allgemeine Bewusstsein gerufen – dass Verschwörungserzählungen nicht harmlose Spinnereien sind, sondern überaus gefährliche politische Ideologien, die Handlungen hervorrufen und Konsequenzen für uns alle haben. Verschärfend kommt in der aktuellen Situation die Vereinzelung vieler Menschen hinzu, die leicht zur Übernahme von in sozialen und sog. alternativen Medien verbreiteten alternativen Wahrheiten führen kann.
Bereits 2018/19 haben wir in dem deutsch-polnischen künstlerischen Kooperationsprojekt Black Box zu sog. Verschwörungstheorien gearbeitet und ein Theaterstück entwickelt, das wir in Marburg und Leipzig mehrfach aufgeführt haben . Aus den Erfahrungen und Recherchen dieses Projektes wollen wir berichten, auf wesentliche Merkmale und Strukturen von Verschwörungsmythen hinweisen und Hilfestellungen im Umgang damit an die Hand geben, aber auch Gelegenheit für Fragen und Diskussion bieten. Schwerpunkte des Seminars sind: Fakenews und Pseudowissenschaftlichkeit, Rhetorik und Signalwörter.

Nehmen Sie per Computer, Handy, Tablet oder Smart-TV an unserem Online-Seminar teil und chatten und diskutieren Sie mit uns. 

Kooperationspartner  sind die regionale elan-Steuerungsgruppe Marburg-Biedenkopf, die Volkshochschule des Landkreises Marburg-Biedenkopf, Kreiselternbeirat Marburg-Biedenkopf und der Stadtelternbeirat Marburg. Unterstützt werden diese durch die AG Bildung in der digitalen Welt im Landkreis Marburg-Biedenkopf und der Universitätsstadt Marburg.

Vielen Dank für Ihr Interesse an der Veranstaltung. Das Anmeldeverfahren wurde geschlossen.

Hessen-Suche

SERVICE