ECHT FAIR! – Die interaktive Ausstellung für Kinder und Jugendliche zur Gewaltprävention

Am 27.11.2018 wurde die Ausstellung "ECHT FAIR! – Die interaktive Ausstellung für Kinder und Jugendliche zur Gewaltprävention" in Darmstadt eröffnet. Die Ausstellung möchte die unterschiedlichen Facetten von Gewalt aufzeigen, aber auch über die Zusammenhänge von häuslicher Gewalt und die Betroffenheit von Kindern und Jugendlichen aufklären.

Echt-Fair_B11.jpg

Ein Blick in die Ausstellung

Zahlreiche Gäste waren der Einladung zur offiziellen Eröffnung von „ECHT FAIR! – Die interaktive Ausstellung für Kinder und Jugendliche zur Gewaltprävention“ am Dienstagmittag (27.11.2018) gefolgt.
Feierlich eröffneten Polizeidirektorin Kathrin Rahn, Leiterin des Abteilungsstabs Einsatz des Polizeipräsidiums Südhessen, Frauendezernentin der Wissenschaftsstadt Darmstadt Barbara Akdeniz und Sozial- und Jugenddezernentin des Landkreises Darmstadt-Dieburg Rosemarie Lück die Veranstaltung im Foyer des Frauenkulturzentrums in der Emilstraße.
„Gemeinsam ein Zeichen gegen Gewalt setzen, aufklären und helfen, das ist das Ziel von allen Beteiligten und Mitwirkenden“, sind sich die drei Rednerinnen einig. Im Anschluss an die offizielle Eröffnung konnten sich die geladenen Gäste selbst einen Überblick über die interaktive Ausstellung in den Räumen der ehemaligen Kyritzschule verschaffen.

Organisatorinnen bilden ein Netzwerk
Christine Omasreiter, Leiterin Frauenhaus und Fachberatungsstelle DA, Angela Bucher, Leiterin Beratungsstelle Deutscher Kinderschutzbund DA, Ursula Pavez-Sandoval, Leiterin Frauenhaus und Fachberatungsstelle Landkreis DA-Di, Martina Schmiegelt, NgG

Ziel von „ECHT FAIR! – die interaktive Ausstellung für Kinder und Jugendliche zur Gewaltprävention“ ist es, die unterschiedlichen Facetten von Gewalt aufzuzeigen, aber auch über die Zusammenhänge von häuslicher Gewalt und die Betroffenheit von Kindern und Jugendlichen aufzuklären. Denn häusliche Gewalt kommt in vielen Familien vor und Kinder befinden sich in der Regel mitten im Gewaltgeschehen.
Entweder sind Kinder oder Jugendliche unmittelbar anwesend oder „Hörzeugen“ der Partnerschaftsgewalt.
Das Aufwachsen in einer gewalttätigen Umgebung hat massive Auswirkungen auf das Schulleben und den Schulerfolg von betroffenen Kindern und Jugendlichen sowie auf deren eigenes Gewalthandeln und Gewalterleben.
Nicht selten werden Kinder und Jugendliche selbst Opfer von direkter oder psychischer Gewalt. Sie tragen ein höheres Risiko selbst gewalttätig oder im Erwachsenenalter erneut Opfer von Gewalt zu werden.
Je früher Kinder und Jugendliche ein Bewusstsein über die Auswirkungen von Gewalt erlangen, desto eher wird es ihnen möglich sein, Konflikte gewaltfrei zu lösen.
Die Ausstellung begegnet diesem sensiblen Thema und bietet Kindern und Jugendlichen Informationen, Orientierung und Handlungsalternativen, um Schutz und Hilfe zu finden.
ECHT FAIR! macht häusliche Gewalt öffentlich und spielerisch zum Thema: Sie ist konzipiert als animierender Mitmach-Parcours zum Anfassen, Ausprobieren und Fragen stellen. Die Ausstellung gliedert sich in sechs Stationen zu den Themen: „Gewaltig“, „Strittig“, „Mit Gefühl“, „Ich und Du“, „Hilfe“ und „Mit Recht“.
Fachkräfte der örtlichen Fachberatungsstellen begleiten die Ausstellungsbesucher. Für diese Unterstützung konnten Frauen helfen Frauen e.V. Dieburg, Weisser Ring e.V., Frauenhaus Darmstadt e.V., Deutscher Kinderschutzbund Darmstadt e.V. sowie die Kinder-und Jugendförderungen der Wissenschaftsstadt Darmstadt und des Landkreises Darmstadt-Dieburg gewonnen werden.
Somit stehen qualifizierte Begleiter*innen als Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung und können auch über das in Stadt und Kreis vorhandene Hilfsangebot informieren.
Die Ausstellung dauert noch bis zum 8. Dezember 2018. Innerhalb der zwei Wochen werden mehr als 600 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 6 bis 8 aus verschiedenen Schulen der Stadt Darmstadt und dem Landkreis Darmstadt-Dieburg sowie angehende Erzieher*innen und Sozialassistent*innen die Ausstellung besuchen.
Organisiert wurde „ECHT FAIR! – die interaktive Ausstellung für Kinder und Jugendliche zur Gewaltprävention“ von der Regionalen Geschäftsstelle des Netzwerks gegen Gewalt im Polizeipräsidium Südhessen in Kooperation mit dem Netzwerk Gewaltschutz, dem Staatliche Schulamt für den Landkreis Darmstadt-Dieburg und der Stadt Darmstadt sowie den Jugendämtern der Wissenschaftsstadt Darmstadt und des Landkreises Darmstadt-Dieburg.

Organisationsteam
v.l.: Fr. Schmiegelt, Fr. Böhmeke, Hr. Köhler, Fr. Blake, Fr. Degel, Fr. Lorenz, Fr. Bucher, Fr. Reichenbach-Figge, Hr. Arnold, Fr. Pavez-Sandoval

Die Ausstellung ist eine Veranstaltung im Rahmen des 20-jährigen Jubiläums des Netzwerks Gewaltschutz – Prävention und Schutz gegen häusliche und sexualisierte Gewalt an Frauen, Mädchen und Jungen in der Wissenschaftsstadt Darmstadt und dem Landkreis Darmstadt-Dieburg.
ECHT FAIR! ist eine Ausstellung der BIG Prävention in Berlin. Sie wurde in Kooperation mit dem Präventionsbüro Petze in Kiel entwickelt.
Ergänzend zur Ausstellung fand bereits am 12.11.2018 eine Informationsveranstaltung zum Thema „Häusliche Gewalt und ihre Auswirkungen auf Kinder – Basiswissen und Hilfemöglichkeiten – für Lehrkräfte, Multiplikator*innen und Sachbearbeiter*innen der Polizei im Staatlichen Schulamt Darmstadt statt. Hier erhielten die Teilnehmer*innen ausführliche Informationen über die Inhalte der Ausstellung, Dynamik von Häuslicher Gewalt und die Folgen für Kinder und Jugendliche. Darüber hinaus zeigten die Referentinnen des Frauenhauses Darmstadt e.V., der Fachberatungsstelle Frauen helfen Frauen e.V. Dieburg und des Deutschen Kinderschutzbundes Darmstadt e.V. Hilfen und Unterstützungsmöglichkeiten für Betroffene und Helfende auf.
Neben den Besuchsterminen für Schulklassen ist die Ausstellung in der Emilstr. 10 (ehemalige Kyritzschule) am 01.12. und am 08.12.2018, jeweils von 10:00 Uhr – 12:00 Uhr, für alle Interessierte geöffnet.

Text: Martina Schmiegelt, Netzwerk gegen Gewalt, Regionale Geschäftsstelle Südhessen, Andrea Löb Pressestelle, Polizeipräsidium Südhessen