Jugendfilmtage in der Albert-Schweitzer-Schule in Neuhof

Schülerinnen und Schüler der Albert-Schweitzer-Schule in Neuhof wurde der Konsum und die Folgen von Alltagsdrogen wie Alkohol und Nikotin altersgerecht druch die Aktion "Jugendfilmtage" der Buendeszentrale für gesundheitliche Aufklärung erläutert.

IMG_0884.jpg

Banner Würfelspiel und Spielfigur

Am 10. und 11. April 2019 machten die „Jugendfilmtage“, eine Aktion der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung unter dem Titel „Nikotin und Alkohol – Alltagsdrogen im Visier“, Station in der Albert–Schweitzer–Schule in Neuhof.
Wie in den Vorjahren waren das Netzwerk gegen Gewalt Hessen und das Polizeipräsidium Osthessen als Mitglieder und fester Bestandteil des Netzwerks Suchtprävention mit von der Partie. Die Aktion wurde gemeinsam durch das Netzwerk Suchtprävention Fulda organsiert und in Zusammenarbeit mit der Schule erstmalig in neuem Projektdesign vor Ort umgesetzt.
Statt mit Zeigefinger und mahnender Worte wurde durch das Projekt ein Angebot in den Lebensraum Schule geholt, welcher altersgerecht den Konsum und die Folgen von Alltagsdrogen beleuchtet. Bürgermeister Heiko Scholz und Frau Walburga Kurth-Gesing vom Staatlichen Schulamt begrüßten dieses Projekt und nahmen an der Eröffnung teil.
Durch die weitestgehend gesellschaftliche Anerkennung des Konsums von Alkohol und Nikotin stand vor allem der Austausch mit den Jugendlichen, die eigene Kompetenzüberprüfung und - erweiterung als auch das praktische Erleben mittels Rauschbrillen im Fokus des Mitmachparcours. Mitglieder des Netzwerks standen an 5 Stationen für die Schülerinnen und Schüler bereit und boten ein vielfältiges und ansprechendes Angebot, z.B. durch die Raucher-Lounge, das Mitmach-Quiz oder dem Würfelspiel.
Darüber hinaus wurde den Schülerinnen und Schülern der Film „Zoey“ gezeigt, der sich intensiv dem Thema Alkohol und dessen Auswirkungen auf die Familie widmete. Die daran anschließende Diskussion und Aufarbeitung des Films durch Mitglieder des Netzwerks bot Gelegenheit, darüber miteinander ins Gespräch zu kommen.