02.10.2020, Onlinevortrag mittels Videokonferenzsystem

Cybermobbing WWW - Was ist das? Wie sieht das rechtlich aus? Wie kann ich Betroffene unterstützen?

Uhrzeit: 
18:00 Uhr - 19:30 Uhr
Onlinevortrag im Rahmen der Interkulturellen Woche des Rheingau-Taunus-Kreises am Freitag, den 02.10.2020 von 18:00 - 19:30 Uhr für Lehrkräfte, Sozialarbeiter/innen, pädagogische Fachkräfte sowie interessierte Eltern. Die Rechtsanwältin Gesa Stückmann klärt über rechtliche Konsequenzen und reale Auswirkungen von Cybermobbing auf.

logo_law4school_800.gif

law4school

Cybermobbing WWW

Was ist das?

Wie sieht das rechtlich aus?

Wie kann ich Betroffene unterstützen?

Cybermobbing - Das sind nicht die üblichen Frotzeleien unter Jugendlichen auf dem Schulhof, sondern unter anderem heftigste Beleidigungen und Beschimpfungen über Handy, Internet & Co., die über einen längeren Zeitraum andauern. Es werden Bilder gemacht und Videos gedreht. Alles nur, um die Opfer bloßzustellen und Konflikte zu schaffen. ---   Das häufig mit lebenslangen Auswirkungen.

Cybermobbing stellt die Opfer vor das Problem, dass sie nicht immer wissen, wer die Täter sind, da diese oftmals anonym agieren.  Dazu kommt noch, dass sich die Kommunikationskultur in den vergangenen Jahren durch die digitalen Medien deutlich verändert hat. Nahezu alle Mediennutzerinnen und Mediennutzer sind zeit- und ortsunabhängig mit ihrem Smartphones und auf Social-Media-Kanälen ständig "on". Es gibt keinen Rückzugsort oder Schonraum in Bezug auf die ungewünschte Kontaktaufnahme mittels digitaler Medien mehr.

Cybermobbing ist kein Spaß. Vielfach werden unterschiedliche juristische Bereiche berührt. Frau Stückmann klärt in diesem Vortrag Lehrkräfte, Sozialarbeiter/innen, pädagogische Fachkräfte sowie interessierte Eltern zu den Themen "Cybermobbing", "Recht am eigenen Bild" und "Urheberrecht" auf. Anhand praktischer Fälle werden die rechtlichen Folgen und realen Auswirkungen des Handelns im Netz erläutert und vermittelt.

Frau Stückmann ist Rechtsanwältin. 2007 hat sie zwei Schüler, die mittels digitaler Medien gemobbt wurden, anwaltlich vertreten. Das war ihr erster Kontakt mit Taten, die unter dem Begriff Cybermobbing subsumiert werden. Sie schuf danach das Angebot law4school und hält seit dem bundesweit Vorträge zumThema Cybermobbing.

Zur Teilnahme an diesem Online-Seminar werden eine Internetverbindung sowie ein digitales Endgerät benötigt. Die Teilnahmemöglichkeiten sind begrenzt und nur mit einem Einwahllink möglich. Dieser berechtigt zur Anmeldung mit einem digitalen Endgerät. Der Link wird nach erfolgreicher Anmeldung übersendet. 

Der Onlinevortrag wird im Rahmen der Interkulturellenwoche des Rheingau-Taunus-Kreises durch das Netzwerk gegen Gewalt in Kooperation mit der Evangelischen Jugend des Dekanats Rheingau-Taunus organisiert und finanziert und ist für die Teilnehmer kostenfrei.

Das Wichtigste zur Veranstaltung

02.10.2020
Uhrzeit: 18:00 Uhr - 19:30 Uhr