"Was geht?? Zu weit"

Interaktive Ausstellung zur Prävention von Grenzüberschreitungen und Gewalt in Teenager-Beziehungen.

love-1530122_1280.jpg

2 Personen halten Händchen

Schmetterlinge im Bauch, auf Wolke sieben schweben, aufregende Gefühle erleben. Im Jugendalter sammeln Jugendliche ihre ersten Erfahrungen mit dem Verliebt sein und partnerschaftlichen Beziehungen. Die erste Liebe kann wunderschön sein. Was ist jedoch, wenn es zu schwierigen, grenzüberschreitenden oder gewalttätigen Situationen kommt? In studentischen Projekten der FH Fulda wurde eine digitale Bildkampagne und die Homepage www.was-geht-zu-weit.de mit unterschiedlichen Medienelementen entwickelt. Diese Medienelemente werden in einer Ausstellung für Jugendliche präsentiert Die Häufigkeit und Intensität der Nutzung digitaler Medien spricht dafür, soche Medien ergänzend für Prävention zu nutzen.

 

Ziele:

  • Aktivitäten im Bereich digitaler Prävention bei Schülerinnen und Schülern bekannt machen
  • Prävention und Sensibilisierung von Grenzüberschreitungen und Gewalt in Beziehungen von Jugendlichen

 

Der Kinderschutzbund Frankfurt und das Sozialrathaus Ost, Dienstort Bornheim, präsentieren die Ausstellung und ein Begleitprogramm im Rahmen eines gemeinsamen Projektes.

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.